Die Elna No. 1

 

Home

Die Elna No. 1

Geschichte
Typen

meine Elna No.1

meine Elna supermatic

meine Regina-Matic

Anleitungen

Links

 

Die hergestellten Varianten der Elna No. 1


Die Elna No. 1 wurde in drei Serien mit verschiedenen Modifikationen hergestellt. Die gesamte Herstellungszahl wird auf ±65000 geschätzt. Davon in Serie 1 ±15.000, Serie 2 ±20.000 und Serie 3 ±30.000

Serie 1 (bis 1946):

Neben der Schraube, welche die Stichlänge begrenzt befindet sich eine weitere Schraube, welche als Reibungsbremse auf die Motorachse drückt.
Aus diesem Grund wurde auch ein starker Motor eingebaut, was man an einer Ausbuchtung auf der Oberseite des Motorgehäuses sehen kann.
Das Leder, das mittels Kniehebel auf das Schwungrad drückt, ist noch rechteckig.
Über dem Schwungrad befindet sich eine runde Klappe durch die man an das Gestänge gelangt (zum Ölen). Bei den ersten Serien ist diese Klappe vernickelt.

Der Koffer ist schwarz glänzend lackiert mit Craquel-Effekt und hat einen Ledergriff.

Serie 2 (bis 1949):

Die Reibungsbremse fehlt.
Der Motor ist kleiner dimensioniert, daher keine Ausbuchtung am Gehäuse.
Das Leder, das mittels Kniehebel auf das Schwungrad drückt, ist jetzt rund.
Die Skala des Stichlängenhebels geht von 4 bis 0 bis 4
Der Koffer hat jetzt einen groben grau-grünen Lack

Serie 3 (bis 1952):

Die Skala des Stichlängenhebels geht nur noch von 0 bis 4
Die runde Klappe über dem Schwungrad ist jetzt aus schwarz eloxiertem Aluminium und beschriftet.
Der Koffer hat einen verbesserten Schliessmechanismus, seitliche Einbuchtungen und einen Kunststoffgriff.

Das Produktionsjahr (und Monat) lässt sich unter dem runden (Schauloch-)Deckel, direkt über dem Schwungrad ablesen. Auf dem Rand des Lochs ist Monat und Jahr der Produktion engestanzt (z.B. 7/47 für Juli 1947), unter dem Deckel direkt darĂ¼ber findet man die Seriennummer und am Stromanschluss die Typennummer. Der Produkionszeitpunkt wurde manchmal auch auf der Unterseite der Maschine aufgestempelt. an.


 

  Serie 1 Serie 2 Serie 3
Koffer







Skala und Bremse  


hier schön zu sehen, die Schraube der Reibungsbremse und das "Bremsleder"
 
Schauloch und Schwungrad      
Motor  
sehr gut sichtbar hier der "Buckel" auf dem Motorgehäuse

Einblick in den geöffneten Motor
   
Vorserienmodell, ca. 1938 (?????)

Die Maschine hat viele Merkmale der Serie 1, weicht aber in einigen Details davon ab.

Weiss jemand etwas genaueres darüber?
 
der Buckel auf dem Motorgehäuse ist da, aber die Reibungsbremse fehlt, der Deckel der Zubehörbox ist verchromt


Der Koffer hat eine "wildere" Farbgebung


Im Inneren des Koffers fehlt die Vorrichtung zum Aufwickeln des Kabels, kein Boden


Deckel, Reduktionsgetriebe und Rand des Schwungrads verchromt.
Vorrichtung zum Verriegeln des Deckels mit der Bodenplatte


Stromanschluss umschaltbar von 110V auf 220V
   

Falls jemand das Bildmaterial ergänzen kann (gerne mit Produktions-,Typen- und Seriennummern) oder weitere Informationen zur Elna No.1 hat, bitte Email an:

elna @ graedel.de
(Adresse kopieren und Leerzeichen entfernen)


Auf diesem Weg möchte ich mich auch bei den folgenden Personen bedanken:
A. Santos-Cornelius (Bildmaterial, Serie 1, Sondermodell)
D. Huber (Bildmaterial, Serie 1)
G. Pfandler (Bildmaterial, Serie 1)
J. Wolterson (Bildmaterial, Serie 1)
S. Holterhoff (Bildmaterial, Serie 1)